Vorstellungen Züchter,Vereine,Webseiten

 Tobias Bernsee

 

 


In diesem Züchter Profil schauen wir nach Berlin zu Tobias Bernsee.

Seine Arbeitsschwerpunkte zu liegen aktuell:

1. Obenschwerter: nach IHS…allerdings nicht als Ausstellungszucht mit dem Ziel 100Punkte oder Pokale/Titel zu bekommen. Der IHS dient aber als grobe Richtschnur bei der Selektion der OS.
Ziele: Erforschung der Genetik, Festigung bereits bestehender und Erzüchtung neuer Farbschläge.

2. Grundfarben: Erhalt seltener Grundfarben durch Erhaltungszucht und Kombination mit möglichst attraktiven Farbschlägen/Zuchtformen.

3. Deckfarben: Erforschung der Interaktion verschiedener und auch neuer Deckfarben miteinander. Entschlüsselung von Erbgängen…

4. Erhalt einiger weniger Wildformguppys.

Tobi gehört wie viele andere Züchter Kollegen zu meinen Facebook Kontakten. Als ich diesen Blog aufgebaut habe hat er mir einige hilfreiche Tips zukommen lassen wie ich diesen Blog interessant und optisch ansprechend aufbauen kann.Ich muss zu meiner Schande zugeben das ich bis dato nur einiges seiner Ratschläge umgesetzt habe
Tobi betreibt selbst einen sehr schönen und informativen Blog in englisch.Ein regelmässiger Besuch seines Blog's lohnt sich in jedem fall da der Blog oft aktualisiert wird und dort tolle Guppys zu bestaunen sind:

http://guppyfocus.blogspot.com/

Einige werden es wissen,für alle anderen schreibe ich es gerne in sein Profil: Tobias Bernsee hat auch schon Fachartikel publiziert u.a. in der Amazonas Nr. 34 – März/April 2011.Dort wird er „Einer der Macher der Berliner Szene“ genannt.Zurecht wie ich finde denn sein Engagement im Hobby ist absolut beispielhaft.

Jetzt denkt man sicher: Jemand der so etabliert und fachlich versiert ist redet doch sicher nicht mit jedem...Irrtum! Tobias gehört zu den Züchtern in Deutschland die sich durchaus in die Karten gucken lassen,denen es auch innerhalb und ausserhalb seiner Vereinsarbeit beim IGPD vorrangig um das „Miteinander“ geht und den Austausch von Informationen als existenziell wichtig in unserem Hobby erachtet. Das und seine lockere,dennoch fachliche kompetente Art macht ihn sicherlich zu einem Zugewinn für unser gemeinsames Hobby.

Zu seinen Lieblingsstämme gehören seine Obenschwerter, sowie Farbschläge mit grobem Muster, wo trotz Einheitlichkeit des Stammes einzelne Tiere individuell gut erkennbar sind z.B. Galaxy oder Oldfashion Mosaic, Wiener Smaragd.
Desweiteren begeistern ihn immerwieder Xiphos mit Nigra und Glanzschuppen: z.B. Hawaii-Variatus / Labyrinthfische: Bettas, Trichopsis, Macropodus, Channas/ Killies: Aphyosemion, Simpsonichthys/Zwergbärblinge…
Er engagiert sich in Guppy & Lebendgebärende Bereich und auch Interessen übergreifend (VDA, IGL, BSSW usw.), sowie regional und überregional.

Aktuell besitzt Tobi ca. 30 Becken.Eine Wildguppy Anlage ist in Planung und er unternimmt gerade Hybrid-Versuch mit „Shorttail-Mollys“ .

Besucht auch seinen Blog unter: http://guppyfocus.blogspot.com/

Abschliessen werden wir auch dieses Profil mit Bildern des Züchters.Wie immer absolut sehenswert:





























Die Idee zu dieser Seite in meinem Blog entstand durch meine konversation mit Rodrigo Ziviani via Facebook.
Hier stelle ich nun in regelmässigen Abständen Züchterprofile,Bilder der Zuchttiere,wenn gewünscht aber auch Vorstellungen von Vereinen ein.Dies werde ich selbstverständlich aber nur nach vorheriger Absprache mit den Züchtern oder Vereinsvorständen tun.

Rodrigo Ziviani


Rodrigo Ziviani ist ein Guppyzüchter aus Brasilien,geboren 1968 der sich seit über 30 Jahren der Aquaristik verschrieben hat,seit über 25 Jahren züchtet er Guppys.Nach Jahren in denen er das Hobby mehr oder weniger alleine bestritten hat und mit der Geburt des Internet eröffneten sich für ihn in den kommenden Jahren ganz neue möglichkeiten.Er lernte Mr.Kwartler aus den USA (NY) kennen und nutze seine Ferien 1995 um in die Staaten zu reisen.Dort erwarb er seine ersten Hochzucht Guppys.Zurück in Brasilien gründete Ziviani seinen eigenen Guppyclub, der innerhalb kürzester zeit (schon 1997) 22 Mitglieder über das Internet hatte.


Hier nun ein paar Einblicke in seine erfolgreiche Guppyzucht












































Besucht für noch mehr Informationen und massen an schönen Bildern und Videos auch seine Homepage:

http://www.guppy.petbh.com.br/

(Mit freundlicher Genehmigung von Rodrigo Ziviani) 



Hans-Peter Neuse


Das nachfolgende Züchterprofil ist mir persönlich ein besonderes Vergnügen, denn dies ist das Profil von Hans-Peter Neuse.Vor dem eigentlichen Profil möchte ich gerne erzählen warum.Von vielen Guppyzüchtern lese ich immer wieder was sie die Leidenschaft für den Guppy entwickeln lies. Da lese ich, das es einerseits die Variabilität dieser schönen Tiere ist,aber auch das sich die Liebe zu diesen Tieren schon viel früher manifestiert hat, als viele Züchter diese kleinen, kunterbunten Gesellen in einem Aquarium entdeckten. Bei mir war es anders. Ich entwickelte meine Leidenschaft für Guppys in dem Moment als ich Hans-Peters ehemalige Hochzucht Page im Internet entdeckte. Bunte Guppys waren nie mein Fall, aber da sah ich die wunderschönsten Solids in Rot und das war es was ich wollte. Seitdem ist Hans-Peter mein Mentor in der Guppyzucht auf dessen Meinung ich schon vielfach zurückgreifen durfte und der mir seit Jahren mit Rat und Tat zur Seite stand in meinem Bestreben schöne, gesunde Guppys zu ziehen. Dafür meinen aufrichtigen Dank !

Nun aber zum eigentlichen Profil von Hans-Peter Neuse.





Hans-Peter erblickte am 5 November 1953 in Köln das Licht der Welt

Schon in seiner Kindheit, mit etwa 10 Jahren begann sein Interesse für die Aquaristik mit eigenen Becken.
Sein Leidenschaft für den Guppy entwickelte er, weil ihn die Möglichkeit faszinierte etwas eigenes kreieren zu können und weil er anfing sich für Genetik zu interessieren.
Der Guppy bietet ja hier nahezu endlose Möglichkeiten, die einem kreativen Kopf kaum Grenzen setzen.
Seine ersten Austellungsstamm bekam er seinerzeit von Hans Luckmann, den Hans-Peter selbst als seinen persönlicher Mentor in der Guppyzucht bezeichnet.
Sein erster Stamm war ein DS Neon Rot mit denen er direkt auf seiner ersten Ausstellung beim WGC in Nürnberg den 1. Platz belegt hat!
Grandios und sicher einer seiner persönlichen züchterischen Highlights.
Im Laufe der Zeit wurde Hans-Peter 3 mal deutscher Meister und einmal Vizemeister. Zum letzten mal wurde Hans-Peter 2009 Deutscher Meister der Guppyhochzucht.

Hans-Peter darf man sicher als Urgestein der Guppyhochzucht bezeichnen. Ich selbst pflege absolut stabil einen ehemaligen Blond/Rot Stamm von ihm der über G. Pauly zu mir kam. Die Tiere bereiten mir unendlich viel Freude und sind auch heute noch von sehr guter Qualität. Ömer Gülmez (guppy.de) bezeichnete Hans-Peter als "Mr. Blond/Rot" und meiner bescheidenen Meinung nach zu recht.

Zur Zeit arbeitet Hans-Peter an RS Moskau Rot in den drei Grundfarben Albino,Grau und Blau.

Die Ergebnisse seiner Zucht können regelmässig mitverfolgt werden auf seinem Blog, sowie seine Regelmässigen Garnelen Updates.Schaut rein es lohnt sich!!!

http://www.hochzuchtguppy.blogspot.com/


Und nun noch ein paar wahre Schönheiten aus seiner Zucht ! :-)




Michel Bruno F. Peters






Heute stelle ich euch Michel Bruno F. Peters vor,nach Rodrigo Ziviani ein weiterer sehr erfolgreicher Guppyzüchter aus Brasilien.

Michel Bruno ist am 18 Januar 1982 in Goiania Brasilien geboren.Er hat einen Abschluss in Umwelt-Management und sich u.a. im Fachbereich Aquakultur weitergebildet.

Michel Bruno besitzt zwi Unternehmen: Seit 1993 leitet er ein Geschäft das sich auf dem Versicherungsmarkt betätigt und im Jahr 2000 gründete Michel Bruno dann "Michel Bruno Aquakultur",ein Unternehmen zur Zucht und Vermarktung Tropischer Zierfische.


Michel Bruno bekam schon im alter von 9 Jahren sein erstes Aquarium.Im laufe der Jahre zog er unterschiedliche Zierfischarten nach und seine ersten Zuchterfolge erreichte er mit der Zucht von Betta splendens.Über die Kampffische kam er dann schlussendlich zum Guppy. Er begann sich wie die meissten Züchter sehr intensiv mit dem Thema Guppyhochzucht auseinander zusetzen.Insbesondere durch Fachliteratur.

Im Jahr 1997 trat Michel Bruno dem "Guppy Breeders Club of Brazil" ( Heute Confederation of Brazil Guppy Breeders - GCC ) bei.Bis dato traf Michel Bruno viele Guppyzüchter weltweit persönlich u.a Luke Roebuck, Ömer Gülmez und einige mehr.


Seit 2003 nimmt er regelmässig an Ausstellungen und Guppychampionaten teil.Seine erste Ausstellung war der 8th World Guppy Contest in Santos.

Heute ist Michel Bruno Vorsitzender des "Guppy Breeders Club Goiàs" (heute Guppy Breeders Club der Midwest - GCC-CO).Ausserdem hat Michel Bruno eine Ausbildung zum Richter nach IFGA Standart und gehört zu den 3 wichtigsten Wertungsrichtern Brasiliens.

Und nun zum Abschluss dieses Züchterprofils wieder ein paar schöne Tiere aus seiner Zucht


                                                                                                                




















(Mit freundlicher Genehmigung von Michel Bruno F. Peters)






Besucht auch seine Homepage: 

http://guppy.michelbruno.com/



Michael Niedermeier





Hier nun ein weiteres Züchterprofil eines Hobbykollegen!
  
Michael Niedermeier ist am 26.04.1973 geboren.Schon im alter von 12 Jahren legte er sich sein erstes kleines 25l. Rahmenaquarium zu das er sich von seinem Taschengeld kaufte.Als Besatz entschied er sich schon früh für den Guppy und es dauert auch nicht lange und der erste Nachwuch stellte sich ein.
3 Jahre später ersetzte Michael dieses Aquarium durch ein 200l. Becken welches er wiederum mit Guppys füllte.Nach weiteren 2 Jahren packte ihn das Diskusfieber.Daraufhin züchtete Michael die folgenden Jahre in einer 3500l Anlage Diskus nach.Dies musste Michael aber aus beruflichen Gründen wieder aufgeben.
2009 bezog Michael sein neues Haus und dort boten sich nun endlich wieder die Möglichkeiten das er sich nun wieder der Zierfischzucht widmen konnte und seine Wahl fiel ( Zu Recht! ;) ) nun wieder auf den Guppy, den er seitdem mit viel Leidenschaft und Freude am Hobby züchtet.
Seine ersten Zuchtstämme bezog er von einem Züchterkollege.Mittlerweile besitzt Michael 55 Becken und zieht sehr erfolgreich sehr schöne Hochzuchten nach.


Michael ist Mitglied im DGD (Die Guppyfreunde Deutschlands) - http://www.guppyfreunde.de/


Michael züchtet derzeit u.a DS Grau / Metallic, DS Wiener Smaragd, Triangel APW Grass Metallic, Triangel Gelb, Triangel Moskau Blau


Aus sicherer Quelle weiss ich das Michael kürzlich hervorragende RRE Vollrot erworben hat...Ich freue mich demnächst noch mehr Bilder der Tiere sehen zu dürfen :-)


Nun wie immer zum Abschluss des Profils, Bilder unserer Lieblinge aus der Zucht von Michael




























Bo Jensen

Im heutigen Züchterprofil schauen wir nach Dänemark zu Bo Jensen.



Bo Jensen ist 44 Jahre alt und stammt aus Dänemark.Bo ist Präsident des Danish Show Guppy Club.

Seine Leidenschaft für Guppys geht schon viele Jahre zurück,aber seit 5 Jahren züchtet er Guppys nach IKGH Standart.

Bo züchtet derzeit über 30 Stämme in insgesamt 140(!) Aquarien.Natürlich reichen ihm diese Aquarien noch nicht,aber hier setzt ihm seine Wohnung grenzen :-) Ich denke das zeigt mit welcher hingabe Bo unser Hobby betreibt.

Auch wenn Bo alle Flossenformen züchtet liegt seine Vorliebe bei den Kurzflossern.

Hier ein Auszug aus Bo's gepflegten Stämmen:

Grossflosser:

Green Moscow
Blue Moscow
Black Moscow
Red/blue Grass
Halfblack White
Red Filigran
Yellow Filligran
Albino White
Albino Topas Blue
3/4 Black

Schwertflosser:

Wiener Smaragd Doppelschwert (DS)
Wiener Smaragd Untenschwert (US)
Japan Blue DS
Japan Blue US
Japan Blue Obenschwert (OS)
Blond filigran OS
Grau filigran OS
Neonred DS
Japan Blue/Störzback US

Kurzflosser:

Grau Filigran Rundschwanz (RS)
Blond Filigran RS
Albino Filigran RS
Grau Speerflosser (SF)
Blond Metal SF
Blond Rot SF
Grey filigran RS
Pink moscow RS
Yellow Metal RS
Albino Metal RS
Grau Moscow Rot RT
Grey Magenta Rot RT
Filigran spadetail
Moscow blue RT.
Bo schreibt zu dem derzeit an einem Buch über Guppygenetik.Er hofft sein Werk bis Ende des Jahres publizieren zu können.Bisher erschienene Guppyliteratur in Dänemark ist fast ausschlieslich in Deutsch oder Englisch verfasst,desshalb ist es Bo wichtig das durch sein Buch auch ein Dänisches erscheint.

Zum Abschluss des Zücher Profil von Bo Jensen noch ein paar wirklich schöne Aufnahmen seiner Tiere:















































Mit freundlicher Genehmigung von Bo Jensen


Besucht auch seine Guppypage:  http://guppyland.dk/


Gabriel Ong / NatureAquatic


Dieses Züchterprofil ist eigentlich ein "Farm Profil" denn diesmal geht es um Gabriel Ong, profesioneller Zierfischzüchter und Inhaber von NatureAquaristic.Desshalb schauen wir heute nach Malaysia...


NatureAquaristic züchtet neben schönen Hochzucht Guppys auch Arowanas,Bettas (auch WFNZ) und viele andere Tropische Zierfische für den In-& Export


Als Profi verfügt Gabriel natürlich auch über eine ausreichend grosse Anlage.Hier mal 2 Bilder die die dimensionen seiner Farm erahnen lassen


























Ich durfte mich mit Gabriel auch das ein und andere mal via Facebook über die Hochzucht von Guppys unterhalten. Parallelen zur "kleinen Hobbyzucht" gibt es hier verständlicherweise eher wenige.Die Auswahl der Zuchttiere wird anders gehandhabt wie in der Hobbyzucht.Die Anzahl der Zucht- und Verkaufstiere sind selbstverständlich wesentlich höher,die Anlage ist durch automatische Wasserwechselanlagen und Profiequitment hoch effizient und als echter Profi verliert Gabriel auch nie die wirtschaftlichkeit seines Unternehmens aus den Augen.Was man aber in einer Konversation mit ihm immer heraus liest ist der Enthusiasmus und die Liebe zum Tier die einen Aquarianer ausmacht.Denn Gabriel ist sicher nicht nur Geschäftsmann, sondern vor allem noch Aquarianer mit Leib und Seele.Etwas was man seinen Tieren auch durchaus ansieht,aber überzeugt euch selbst...




Mit freundlicher genehmigung von Gabriel Ong



Wunderbare Tiere wie ich finde und sehr schöne Fotos!




Zu guter letzt noch Gabriels Kontaktdaten:

NatureAquatic
Gabriel Ong
Location: Kuching Sarawak
Contact no: 0168838862
Selling: Fancy Quality Guppy , Arowanas, and other tropical fishes
E-Mail: ranchu888@hotmail.com
Heike Savelsbergh  






In diesem Züchter Profil darf ich Heike Savelsbergh vorstellen.Den meisten "Guppyisten" dürfte Guppyheike ein Begriff sein den Sie beschäftigt sich nun mehr seit 2006 mit der Hochzucht von Guppys und ist Mitglied im IGPD e.V. (Interessengemeinschaft Poeciliidae-Deutschland)


Wie bei vielen Kollegen begann die Leidenschaft für die Aquaristik auch bei Heike schon sehr früh. Schon als kleines Mädchen verbrachte Sie ganz fasziniert vor dem Aquarium ihres Onkels.Ihre ganze Kindheit hindurch begleitete Sie dann unser Hobby, so das es wohl kaum ein wunder ist das Sie sich irgendwann selbst ein Becken zulegte.Natürlich gefüllt mit Guppys! :-)

Als Heike irgendwann ein krankes Guppyweibchen im Handel erwarb suchte Sie im Internet nach Informationen um den Tier gezielt helfen zu können.So stieß Sie dann auf  guppy.de
Bald darauf besuchte Sie die DGLZ-Ausstellung in Diemelsee.Das was Sie dort zu sehen bekam führte Sie dann endgültig zur gezielten Guppyzucht.

Ihre Favoriten sind Guppys im Standart Speerschwanz wobei Sie ihren Schwerpunkt auf eigene Kreuzungen legt und weniger auf "fertige Stämme".Im Standart Triangel bevorzugt Sie Albino HS/Weiss und Moskau/Blau wobei sie immer bestrebt ist diese in Farbe und Form weiter zu entwickeln und zu verbessern.

Ihre derzeitige Anlage hat ein Gesamtvolumen von ca. 1200l,die sich auf Becken von 10-460l verteilen.


Eine wirklich schöne, gut strukturierte und saubere Anlage wie ich finde!

Zu Heike's Hobbys gehört aber auch die Fotographie und das sieht man auch an ihren Bildern:




Mit freundlicher Genehmigung von Heike Savelsbergh











Besucht auch ihre Homepage: http://www.guppyheike.de/


Zum Abschluss noch ein paar kurze Worte in eigener Sache: 



Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Bedanken die bis jetzt bereit waren ihre Person vorzustellen und bereitwillig Einblicke in unser gemeinsames Hobby gewähren.Ohne diese Bereitschaft und Mitarbeit wäre die Idee der Zucht Profile auf meinem Blog undenkbar.Ich möchte diesen Dank mit dem Wunsch verbinden noch viele weitere "Bereitwillige" zu finden um den Lesern dieses Blog's die möglichkeit zu geben euch und unser Hobby näher kennen lernen zu dürfen! 


Meinen aufrichtigen Dank!

Barış Er

Dieses Züchterprofil ist ein Stück weit besonders, denn heute stelle ich euch Barış Er vor. Kaum jemand sonst hat soviel für die Guppyszene in der Türkei bewegt wie er! 

Barış Er ist im Jahre 1974 in Izmir / Türkei geboren wo er bis heute lebt.Er ist der Gründer und Präsident der



                                                                Guppy Association of Turkey 


Dem ersten und bissher einzigen IKGH Organisierten türkischen Guppyverein! Er selbt hat sich bereits seit 1986 der Aquaristik verschrieben und betreibt unser Hobby mit enorm viel Leidenschaft.Das war letztendlich auch der Grund für seine Bemühungen im eigenen Land auch anderen Hobbyisten eine "Szene" zu schaffen und um anderen in der Türkei die Möglichkeiten zu bieten an gute Zuchttiere heran zu kommen und an Ausstellungen teilnehmen zu dürfen.Barış erzählte mir das es bis vor einiger Zeit fast unmöglich war an gute Zuchttiere in der Türkei zu kommen und es kaum ein "miteinander" unter den Guppyzüchtern gab, so wie es für uns in Deutschland selbstverständlich ist.Er entschied dies zu ändern.Am 12. November 2009 ging der erste Vorläufer der Guppy Association of Turkey, mit dem Guppy Fun Club Forum an den Start.Von da an begeisterte  Barış auch andere Guppyzüchter in der Türkei für seine Ideen und Vorstellungen.Das wohl wichtigste Ziel schaffte er mit seinen Hobbykollegen am 29. März 2010, nämlich die Gründung der Guppy Association of Turkey und dem Beitritt zum IKGH.Ein weiteres Ziel, das es von da an zu realisieren galt war die Organisation des ersten IKGH Class Guppy Contest auf türkischem Boden.Barış erzählte mir unter welchen Anstrengungen und mit welcher Hingabe er und seine türkischen Kollegen dieses Event organisierten.Nun endlich hat sich die Mühe gelohnt! Zwischen den 28. September und dem 2. Oktober 2011 wird der 1. Türkische Guppy Contest in Izmir stattfinden und zu dem werden sich der Präsident des IKGH, Eddy Vanvoorden und Rainer Hartvich die Ehre geben als erste Jurymitglieder dieser Veranstaltung.

Barış bat mich an dieser Stelle allen Beteiligten,insbesondere seinen Vereinsmitgliedern seinen aufrichtigen Dank auszusprechen für den beispiellosen Einsatz der letzten Jahre,denn bis zur ersten IKGH Ausstellung war es ein weiter Weg! Auch bedankt er sich ganz herzlich bei Eddy Vanvoorden und Rainer Hartvich für ihre Unterstützung für die Guppy Association of Turkey



Aber Barış ist natürlich nicht nur Vorsitzender seines Vereins und Initiator der türkischen Guppyszene...nein, er ist natürlich in erster Linie mal ein Guppynarr und wer will es ihm verdenken? ;)

Seine Favoriten sind verschiedene Solids und Snakeskin Varianten u.a:

Albino Vollrot, Albino Full Platinum, Full Black, Albino Red Lace Snake Skin, Metal Yellow Snake Skin und Blue Grass.

Hier noch ein paar schöne Bilder seiner Tiere:


















































Mit freundlicher Genehmigung von Barış Er




http://www.lepistes.org/

 

Chris Lukhaup




Heute stelle ich euch keinen Guppyzüchter vor, sondern einen Aquarist der sich auf viel mehr Gebieten in unserem Hobby betätigt.Den meissten dürfte der Name Chris Lukhaup ein Begriff sein, hier sein Profil:


Chris wurde am 8 April 1970 in der Stadt Kronstadt in Transsilvanien / Rumänien geboren.


Chris hat 1994 - 1997 das Ludwig Eberhardt Gymasium in Stuttgart besucht.
1997 - 1999 Studium in Philosophie an der Uni Stuttgart.


Etwas was die wenigsten wissen ist das Chris nach seinem Studium viele Jahre Musiker war. Zu einem meiner ersten CD's die ich mit zarten 12 Jahren in meinen Händen hielt, gehörte die "Werk 80" von Atrocity. Ich bin bis heute ein riesen Fan dieser Band und wusste bis dato gar nicht das das DER Chris ist der in dieser Band Bassist war.Ich bin absolut erstaunt und begeistert über diese Tatsache und musste Chris vor Beginn dieses Profils auch erstmal zu dem Thema löchern :-)
Atrocity war aber nur eine Station auf seiner Musiker Karriere.Er produzierte mit seinem Musikerkollegen etliche Clips für MTV und VIVA, Studioproduktionen für einige andere Bands und mehrere Arbeiten für verschiedene Produktionen und eine Reihe andere Musik Projekte.
Danach war er Bassist und Songwriter bei der Band Leaves Eyes. Er ging ausserdem auf Europa- und Welt Tour!
Artikel und Photos aus der Zeit erschienen Weltweit  in Journalen und Magazinen.
Absolut beeindruckend wie ich finde!


Aber kommen wir zur Aquaristik:


Chris hat u.a. für das Museum Leiden / Niederlande - Abteilung für Wirbelose,
Carnegie Museum of Natural History Pittsburgh /USA und
für das Humboldt Museum Berlin / Germany gearbeitet
  
Chris unternimmt weiterhin regelmässige Fangreisen und Expeditionen die ihn bis heute nach Kuba, Argentinien, Mexiko, Australien, USA, Panama, Singapur, Malaysia, China, Hong Kong, Brasilien,Japan, Europa, Sulawesie und Papua Neu Guinea geführt haben.Chris fliegt ausserdem alle 3 Monate nach Chile



Derzeit arbeitet Chris an einem Wirbellosen Atlas (Süsswasser), Insekten aus Chile, Süsswasser Fauna in Chile und mehreren Aquarien Büchern.



Seine bisherigen Publikationen umfasst:

• Krebse im Aquarium - Dähne Verlag (März 2005) 
• Süsswasserkrebse aus aller Welt - Dähne Verlag (März 2003) 
• Süßwassergarnelen – Graefe und Unzer Verlag; ( Februar 2008) 
• Süßwasser-Krebse von Chris Lukhaup und Reinhard Pekny von Gräfe & Unzer (2009)
• Schnecken fürs Aquarium von Chris Lukhaup und Alexandra Behrendt von Gräfe & Unzer (2009)
• Faszination Bienengarnelen von Carsten Logemann, Frank Logemann, und Chris Lukhaup von Dähne 2009
• Nano-Fibel: Dähne (2008) Herrausgeber Reinhard Pekny und Chris Lukhaup 
• Nano Meerwasserfibel: Dähne Verlag (2009 ) Sandra Preis und Chris Lukhaup
• Faszination Süsswassergarnelen 2011
• Süßwassergarnelen – Mein Heimtier– Graefe und Unzer Verlag; ( 2011) Chris Lukhaup Reinhard Pekny
• Guppyfibel – Dähne Verlag 2011 Harro Hieronimus ,Chris Lukhaup
• Wasserpflanzen – Graefe und Unzer Verlag 2011 Stefan Hummel ,Chris Lukhaup


Seine Ausarbeitungen:


• Nature :Ecology: Parthenogenesis in an outsider crayfish Gerhard Scholtz, Anke Braband, Laura Tolley, Andre Reimann, Beate Mittmann, Chris Lukhaup, Frank Steuerwald & Günther Vogt Nature, Issue 6925, Volume 421 (20 February 2003)
• Lukhaup,C. & Pekny,R. - Cherax (Cherax) holthuisi, a new species of crayfish (Crustacea: Decapoda: Parastacidae) from the centre of the Vogelkop Peninsula in Irian Jaya (West New Guinea), Indonesia. Zool. Med. Leiden 80-1 (7), 00-ii.2006: 127-132, figs 1-3.ISSN 0024-0672.
• Lukhaup, C. & Herbert, B. 2008 01 03. A new species of crayfish (Crustacea: Decapoda: Parastacidae) from the Fly River Drainage, Western Province, Papua New Guinea. Memoirs of the Queensland Museum 52(2): 1–7. Brisbane. ISSN 0079-8835
• Cherax (Astaconephrops) boesemani, a new species of crayfish (Crustacea: Decapoda: Parastacidae) from the centre of the Vogelkop Peninsula in Irian Jaya (West New Guinea), Indonesia
C. Lukhaup & R. Pekny
• Parthenogenetic Alien Crayfish( Decapoda: Cambaridae) spreading in Madagascar - T.Kawai,G.Scholtz,S.Morioka,F.Rananamandimby,C.Lukhaup and Y.Hanamura - Journal of Crustacean Biology
• Crayfi sh Fauna of the Tennessee River Drainage in Mississippi, Including New State Species Records
Susan B. Adams, Christopher A. Taylor, and Chris Lukhaup 2010 SOUTHEASTERN NATURALIST 9(3):521–528


Chris ist in der Aquarienszene aber nicht nur für seine Reisen und Publikationen bekannt.Wer kennt sie nicht,die Fotos u.a. von Crusta10. Chris ist ein begnadeter Fotograf.Auf die Frage wie er zur Fotografie kam antwortete er:


(Auszüge aus einen Interview)

Ich glaube das mein Weg zur Photographie nicht der übliche war. Angefangen hat alles als ich meine Krebse in meinem Aquarium photographieren wollte um über sehr wenig bekannte Arten Artikel zu schreiben. Ich habe schnell gemerkt da es von den über 600 Arten die es weltweit gibt nur kaum oder sehr schlechte Photos gibt. Allgemein gibt es in der Aquaristik nur wenig Photographen die schöne Photos schiessen.Ich glaube das war ein Grund warum ich angefangen habe zu photographieren.Aquaristik ist ein schönes Hobby und das will ich zeigen.Ich würde mich als Aquaristik und Naturfotograf bezeichnen wobei der Focus allerdings auf der Aquaristik liegt. Ich könnte niemals Mode,Autos oder Produktfotograf sein. Auch Menschen interessieren mich überhaupt nicht.
Vor Jahren,als ich angefangen habe war es mir erstmal wichtig das ich das Tier als ganzes draufbekomme. Mittlerweile sind mir allerdings andere Sachen wichtig. Ganz besonders interessiert mich die Macrophotographie von Wasserlebewesen und Insekten. In Flüssen,Seen oder auch im Meer gibt es eine Vielzahl von Lebewesen die wir kaum oder noch nie zu Gesicht bekommen haben,geschweige denn Nahaufnahmen die ihre wahre Schöhnheit zeigen.

Ihr wollt wissen wie Chris zur Aquaristik kam? Hier die Antwort:
(Auszüge aus einem Interview)


Angefangen hat es wie bei sovielen Aquarianern in meiner Kindheit als ich 5 oder 6 Jahre alt war. Mein Bruder brachte mir einige Guppies mit die ich in ein Aquarium setzte und vor dem ich dann Stundenlang saß und den Tieren zuschaute. Das war in den 70ern wo es kaum Technik und Ausstattung für ein Aquarium gab.

Einige Jahre später,als Jugendlicher sah ich in einem Zoofachgeschäft gelbe Labidichromis caeruleus und war begeistert von diesen Fischen und somit wurde ein 720 Liter Becken aufgebaut in das verschiedene Malawichicichliden einzug erhielten. Nächtelang studierte ich die Literatur um mehr über diese Fische herrauszufinden und schon bald stellten sich auch die ersten Erfolge in der Nachzucht ein.Doch richtig faszinieren wurde dann das Hobby als ich vor ca.15 Jahren einie wunderbar blau gefärbten Krebse in der Zoohandlung sah, in der ich neben meinem philosophie Studium jobbte. Ich war sofort fasziniert von diesen seltsamen Geschöpfen und fragte meine Kollegen nach Herkunft und Verhalten doch niemand wußte genaueres über diese Art. Zu meinem Erstaunen fanden sich nur Männliche Krebse unter den imHandel Angebotenen Tieren.Regelmäßig untersuchte ich die Lieferungen der Großhändler auf Weibchen und nach langer und intensiver Suche wurde ich dann auch fündig. Es muß sich wohl um ein Versehen der Lieferanten gehandelt haben ,denn wie ich immer wieder zu hören bekam, wurden nur Männchen verschickt um die Vermehrung zu verhindern und so die Preise stabil zu halten. Andere wiederum meinten ,daß die Männchen schneller wachsen würden und deshalb nur männliche Tiere verschickt werden. Mittlerweile glaube ich , daß die Preispolitik wohl die größere Rolle gespielt haben muß, denn nach etlichen tausend Krebsnachzuchten konnte ich keine wesentlichen Unterschiede des Wachstums in Verbindung mit dem Geschlecht feststellen.


Die gesamten Interview's hier wiederzugeben würde ein wenig den Rahmen sprengen, desshalb belasse ich es bei diesen Auszügen.Ich bedanke mich bei Chris Lukhaup für die freundliche Genehmigung die Interview's verwenden zu dürfen!

Hier noch etwas absolut Erwähnenswertes:
Eín anderes Projekt das er ins Leben gerufen hat ist die Aquaristik Task Force. 
Er arbeite mit fast allen Firmen der Aquaristik und dem Kultusministerium an einem Konzept um den Kindern die Aquaristik und damit auch die Natur näherzubringen.Im November letzten Jahres hat er alle Marketingleiter nach Stuttgart eingeladen um ihnen sein Konzept von "Kids go Nature" vorzustellen.Das Ziel ist es an allen Schulen Deuschlands ein Aquarium aufzustellen und den Lehrern und Kindern ein Projekt anzubieten in dem sie die Natur durch das Aquarium erforschen können. Somit will er natürlich die Kinder auch als zukünftige Aquarianer gewinnen. Die Herrausorderung ist hier natürlich riesengroß und das Projekt an sich schon eine Großbaustelle.Im Oktober dieses Jahres trifft er sich mit den Geschäftsführern der Firmen um die Kosten abzustimmen.



So meine Lieben,das war das umfassenste Profil das ich bis jetzt verfasst habe! Für alle Züchter und Aquaristen die in Zukunft interesse an einem Profil in meinem Blog haben: Ein solches Profil ist natürlich nur machbar wenn ich ausreichend Informationen bekomme und umso detaillierter diese sind umso ausführlicher fällt natürlich euer Profil aus!
An diser Stelle bedanke ich mich herzlichst bei allen Hobbyisten für die vielen Informationen ihres aquaristischen Werdegangs! Einiges musste ich aus dem englischen Übersetzen.Desshalb kann ich nicht auschliessen das sich auch mal ein kleiner Fehler einschleicht.Ich bitte dies zu entschuldigen!
Ich hoffe euch machen diese Profile und der Blog ebenso viel Spass wie mir und ihr schaut auch in Zukunft rein.

Nach soviel Lesestoff lassen wir dieses Profil mit ein paar wunderbaren Bildern von Chris L. ausklingen :






Mit freundlicher Genehmigung von Chris Lukhaup






Andreas Leistner und Judith Folgado





Heute stelle ich euch Andreas und Judith vor.Ein Züchterpaar aus der Guppyszene.







Zu den persönlichen Daten: 

Andreas Leistner   geb.: 21.01.1976 
                                           
Judith Folgado      geb.: 19.03.1985
Wohnort:  Nürnberg

 
Beide haben Anfang 2010 mit der Zucht von Guppys angefangen, genau genommen haben sie 
im März 2010 Thomas Reiß besucht und dort zum ersten Mal Hochzuchtguppys live gesehen und
waren sofort begeistert von diesen wunderschönen farbenfrohen Tierchen! 
Besonders hatte es den beiden die Blond Vollroten Triangel und seine schönen DS Neons angetan,
von denen sie dann auch jeweils ein Trio mir nach Hause nahmen. 
Und dann ging es los mit dem "Beckensammeln".

Die nächsten Guppys wurden bald angeschafft - es waren Triangel Japan Blue / Blue Mosaik  
von Gernot Kaden.
 
Im Juli 2010 besuchten Andreas und Judith dann die erste Guppyausstellung, die Ausstellung der 
DGD e.V. in Neumarkt veranstaltet hat.
Beide traten daraufhin dem DGD e.V. bei und haben in Neumark noch etwas ersteigert: 
OS blond filigran (Michael Milde), OS Gold Filigran (Norbert van Treel) und einen Satz 
Triangel Grau Moskau Blau (Dr. Rüdiger Schlick).
Auf der Genetik dieser beiden Sätze OS basiert nun ein Teil ihrer OS-Linien. 
Passend zu den ersteigerten Trios haben die beiden sich noch auf der Ausstellung in Neumarkt von
Jens Bergner jeweils 2 graue OS Filigran und 2 Moskau (blau/grün) Weibchen mitbringen lassen.

Von Gernot Kaden erhielten sie kurz darauf noch ein Trio Obenschwert Albino Filigran,
die Andreas und Judith nun schon bis in die F3 (u.a.) in reiner Albino-Verpaarung nachziehen,
womit die OS Filigran-Sammlung erst einmal komplettiert war.
Zeitgleich erhielten sie von ihm ebenfalls ein Trio Triangel Albino Moskau Blau, die sich allerdings nur
durch Verkreuzung mit deren grauen Stammlinie erhalten ließ und nun über die F2 wieder für weitere 
Albino-Nachkommen gesorgt hat.


Was ihnen nach eigener Aussage an Guppys besonders gefällt ist die unerschöpfliche Farben- und 
Formenvielfalt und die Möglichkeiten, die sich für den Züchter dadurch ergeben. Außerdem sind 
Guppys alles andere als langweilige Fische und es macht den beiden einfach wahnsinnig Spaß diese 
agilen bunten Tierchen zu beobachten und ihre Verhaltensweisen zu erforschen.
 
Judith und Andreas besitzen derzeit 50 Becken, wobei Guppyzüchter ja dafür bekannt sind das sich das 
eigentlich ständig ändert :-)

Im Detail hätten wir da:

1x 200L ,  1x 80L  ,  4x 54L  ,  3x 45L  ,  5x 30L  ,  13x 25L ,  2x 20L  ,  1x 15L  ,  10x 12L  und 
10x 6-7L  Kunststoffbecken 
 
Davon sind allerdings 2 Becken zum Aqua-Terrarium umfunktioniert und mit Geosesarma-Arten 
(sp. Red und sp. Vampir) besetzt, für die ebenfalls 4 weitere kleinere Plastikboxen mit Torf 
als Absetz- und Aufzuchtbecken im Einsatz sind. Wie Andreas mir erzählt hat, hat deren "Red Devil 
Crabs" Mädchen im August 2011 nach ca. 110tägiger Tragedauer zum ersten Mal ca. 70 Jungtiere 
abgesetzt, die sich bislang ebenfalls gut entwickeln.

Außerdem haben sie noch ein 54er Becken mit (Deep) Blue Tiger Garnelen  und folgenden Beibesatz 
in den Zucht- und Schwarmbecken:

Red Cherry/Red Fire, Yellow Fire, White Pearl, Tiger Garnelen (wildfarben) Apfel- und 
Posthornschnecken, in den großen Becken noch ein paar Ancistrus spec. Gold und eine Gruppe 
Corydoras Pygmaeus im 80er Becken, die sich bei uns auch schon vermehrt haben.

Ich denke das zeigt das sich Judith und Andreas sehr vielfältig im Hobby engagiert! Jetzt möchte ich euch aber die Bilder einer sehr sauberen, gut strukturierten und wirklich schönen Anlage nicht weiter vorenthalten (zumindest ein Teil davon)


Natürlich gibt es auch Quarantänebecken



Judith und Andreas pflegen derzeit:

- OS Filigran (Grau,Blond,Gold und Albino)

- DS Neon (Grau und Albino) - die Albinos sind in der F2 in unserem grauen    Stamm (Thomas Reiß)gefallen!

- Triangel Albino Filigran Rot (Linie 1 von Hermann Ernst Magoschitz / Linie   2 von Gernot Kaden)

- Triangel Japan Blue / Blue-Mosaik (Grau, Blau 2 und Lutino) - die Lutinos    sind in der F4 gefallen - die Mutter war ein asia-blaues (blau2) Weibchen!

- Triangel Moskau Blau (Grau und Albino)


Zum Abschluss zeige ich euch natürlich wie immer Bilder der gepflegten
Stämme.Wirklich tolle Tiere und schöne Fotos wie ich finde
















Solltet ihr Interesse an schönen Nachzuchten (Verfügbarkeit vorrausgesetzt!) oder einem fachlischen Austausch mit Judith Folgado oder Andreas Leistner haben, hier die Kontaktdaten die ich in Absprache gerne poste:


Email Kontakt: a.leisti@live.de  oder  aquatic-art@live.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen